· 

SG Borstel startete beim Staffelmarathon

Erschöpft, aber glücklich! So die einhellige Meinung der Läufer der SG Borstel nach ihrem ersten absolvierten Staffel-Marathon in Hamburg am Sonntag, den 29. April 2018. Nach 4:22:31 erreichten die vier Borsteler das Ziel am Hamburger Messegelände.

 

 

Immer Sonntagmorgens findet sich die Laufgruppe zusammen, um gemeinsam eine Runde zu drehen. Ende letzten Jahres wurde dann das Ziel ausgegeben: Teilnahme am Staffel-Marathon in Hamburg. Auch im Winter wurde das Training nur selten abgesagt, die Sonne schien oft genug und gegen die Kälte wurde einfach eine weitere Schicht Kleidung angezogen. Die Runden wurden von Mal zu Mal länger und die Zeiten auch immer einen Tick besser. Über die Feiertage an Ostern wurde dann ein zweiter Lauf pro Woche absolviert.

Für fast alle war es die erste Lauf-Veranstaltung in dieser Größenordnung, die Nervosität also entsprechend hoch. Doch das gute Wetter und die Unterstützung der Zuschauer spornten jeden dazu an, sein Bestes zu geben. Die Strecke führte durch das gesamte Hamburger Stadtgebiet und hatte mit der Reeperbahn, der Elbchaussee, dem Hafen, der Binnenalster und dem Stadtpark einige Highlights zu bieten.


Auch aus unserem Dorf haben sich einige dazu eingefunden, die Läufer vor Ort zu unterstützen, sodass diese am Ende sogar mit der Borsteler Fahne ins Ziel laufen konnten.

Nach dem Ziel stand fest, dass dies keine einmalige Sache gewesen sein soll: Die Gedanken sind schon beim nächstjährigen Lauf und die Zeit, die es zu schlagen gilt, hat jeder der vier auf seiner Medaille eingraviert bekommen.